Vereinschronik der Anglerfreunde Untertraubenbach e.V

Der Angelverein Anglerfreunde Untertraubenbach wurde am 24. Januar 1988 im Gasthaus Ebenbeck in Untertraubenbach gegründet. Zur Gründungsversammlung waren 16 Personen erschienen. Groitl Konrad, Fischer Johann jun., Fischer Johann sen., Daiminger Max, Seidel Karl – Heinz, Dendorfer Georg, Strohmeier Fritz, Bucher Gotthard, Gensrich Willi, Schönberger Georg, Jobst Johann sen., Jobst Alfred, Seidel Jürgen, Siegmund Johann, Graf Robert und Wanninger Gottfried alle sind dem Verein beigetreten.

Zum 1. Vorstand wurde Konrad Groitl gewählt der dieses Amt heute noch ausführt. Aus den 16 Gründungsmitgliedern ist der Verein bis zum heutigen Zeitpunkt auf 136 Mitglieder angewachsen davon 27 Jungfischer.

1989

1989 konnte als erstes Vereinsgewässer ein 0,6 ha großer Baggersee von Daiminger Ernst aus Pitzling angebachtet werden. Am 17.Juni 1989 wurde das erste Untertraubenbacher Fischerfest am Badeplatz in Untertraubenbach abgehalten.

1990

Seit 1990 wird zwischen den Anglerfreunden Untertraubenbach und dem Fischereiverein Pösing im jährlichen Wechsel ein Freundschaftsfischen abgehalten.

1992

Als weiteres Angelgewässer wird ein 0,5 ha großes Altwasser und Teilstück des Knöblinger Baches mit einer Länge von 0,5 km von Weigl Josef aus Untertraubenbach angebachtet.

1994

Traten die Anglerfreunde Untertraubenbach e.V. dem Oberpfältzer Fischereiverband bei. Auch ein lang ersehnter Wunsch ging 1994 in Erfüllung. Die Gewässerstrecke Hötzl 2,2 km des Regens bei Untertraubenbach und 2 ha Weiher zur Fischaufzucht wurden gepachtet.

1996

Erstes Freundschaftsfischen mit den Schwarzachfischern aus Schönthal.

1997

Schlossen die Anglerfreunde Untertraubenbach und die Stadt Cham einen Pachtvertrag für das Grundstück Flst Nr. 714 Gemarkung Thierlstein über 30 Jahre ab. Auf dem Grundstück das am Regenfluss liegt und eine Fläche von 6293 qm hat soll zu einem späteren Zeitpunkt ein Vereinsheim gebaut werden.

1998

Fischerfest am Badeplatz mit Zehnjährigen Vereinsjubiläum. Die jährlichen Vergleichsfischen zwischen den Anglerfreunden Untertraubenbach, Fischereiverein Pösing und den Schwarzachfischern aus Schöntahl, werden ab 1999 gemeinsam mit wechselten jährlichen Austragungsort abgehalten.

1999

wurde ein weiteres Teilstück des Regens mit einer Länge von 3,3 km und einem Altwasser von 1 ha von der Familie Wenzl aus Wulfing angepachtet. Ein absoluter Höhepumkt war der Bau unseres Vereinsheims. Von 1999 bis 2002 wurde durch sehr viel Eigenleistung auf dem Pachtgrundstück der Stadt Cham ein Vereinsheim gebaut. Der Verein kann nun seine gesellschaftlichen Feiern wie vereinsinterenes Anfischen, Vatertags sowie Königs und Abfischen abhalten – der Verein hat hier alle Bewirtungsmöglichkeiten.

2000

Zum ersten Mal wurde das Fischerfest der Anglerfreunde an der Fischerhütte abgehalten.

2002

Im Januar 2002 konnte der kleine Daiminger Baggersee 0,4 ha von Ernst Daiminger aus Pitzling neu angepachtet werden.  Das Vereinsheim der Anglerfreunde Untertraubenbach die sogenannte Fischerhütte ist am 25. August 2002 unter der Schirmherrnschaft von Elisabeth Althammer aus Rieding, und der Ehrenschirmherrschaft von Johann Hötzl Fischwasserbesitzer aus Untertraubenbach eingeweiht worden. Bei den Festlichkeiten beteidigten sich alle Ortsvereine, sowie die Fischereivereine aus dem gesamten Landkreis Cham.

2005

Da alle unsere Gewässer im Naturschutzgebiet der Rengentalaue liegen, nimmt im Vereinsleben der Umweltschutz einen hohen Stellenwert ein. So wurde durch das große Engagement für den Umweltschutz der Umweltpreis
des Landkreises Cham an die Anglerfreunde Untertraubenbach überreicht.

2006

Kauften die Anglerfreunde das Pachtgrundstück von 6293 qm auf dem die Fischerhütte steht von der Stadt Cham.

2007/2008

Nach Jahrelanger suche für ein geeignetes Baugrundstück für eine Lagerhalle konnte 2007 ein Grundstück von der Raiffeisenbank Untertraubenbach am Ortsrand erworben werden. Auf diesem Grundstück mit 407qm Fläche ist 2008 eine Gerätehalle gebaut worden. Bis zu diesem Zeitpunkt waren alle Gerätschaften auf verschiedene Objekte in Untertraubenbach und Umgebung verteilt. Mit der Fertigstellung der Gerätehalle ist ein Zentraler Mittelpunkt zur Lagerung all unserer Gerätschaften geschaffen worden. – Im Frühjahr 2008 wurde ein weiteres Teilstück des Regens mit 2,2 km Länge von Josef Weigl aus Untertraubenbach angepachtet. – Als jährlich wiederkehrende große Vereinsveranstaltung sei das Untertraubenbacher Fischerfest an der Fischerhütte am Fronleichnamstag hervorzuheben.

In den letzten Jahren seit Gründung des Vereins hat sich vieles getan. Die Anglerfreunde Untertraubenbach mit ihrer Vorstandschaft haben als oberstes Ziel, allen Anglern optimale Bedingungen an schönen und möglichst naturbelassenen Regenflus mit Altwasserbereichen bieten zu können. Die Fischerei muss weiterhin für jedermann zugänlich bleiben. Hoffen wir, das wir auch in Zukunft unserem gemeinsamen Hobby in diesem Sinne nachgehen können, das dabei aber auch die Kameradschaft nicht zu kurz Kommt!

Chronik: 1. Vorstand der Anglerfreunde Untertraubenbach e.V. Konrad Groitl
(Vereinsgründung bis dato)